Notdienst Berlin e.V.

Zufriedenheitsbefragung im Notdienst Berlin e.V.

Verfasst am 16.02.2016

Zufriedenheitsbefragung im Notdienst Berlin e.V.

Auch im vergangenen Jahr haben wir traditionell unsere Klient*innen befragt, wie zufrieden sie eigentlich mit unseren Angeboten sind. Wo sie  eventuell Möglichkeiten zur Verbesserung sehen und mit welchen Projekten sie vollends zufrieden sind. Die Zufriedenheitsbefragung (übrigens wieder gemeinsam mit unseren Kolleg*innen von Vista) bietet uns immer wieder die Möglichkeit an den Stellschrauben zu drehen und hier und da mal nachzubessern. Und seit der letzten Befragung waren immerhin vier Jahre vergangen. Was hat sich also in den letzten vier Jahren im Notdienst Berlin e.V. getan?

Im September 2015 nahmen, außer der Krisenwohnung, die schon kurz vorher eine Befragung durchgeführt hatte, alle Notdiensteinrichtungen teil. 700 Klienten beteiligten sich und füllten die standardisierten Fragebögen aus und siehe da… alle unsere Einrichtungen wurden in der Qualität als gut oder ausgezeichnet bewertet, sogar meist mit deutlich besseren Ergebnissen als in 2011. Kein einziger Bereich kam unter 90%. Spitzenreiter waren die Angebote der Psychosozialen Betreuung mit unschlagbaren 97,3% und die Alkohol- und Medikamentenberatungsstelle mit 98,3%. Ergebnisse, die fast an die Wahlergebnisse der DDR erinnern, aber im Notdienst das Resultat einer mehr als engagierten Arbeit unserer Mitarbeiter*innen sind. Und zu Recht stolz machen dürfen.

Auch die Frage, ob die  Klient*innen unsere Angebote weiterempfehlen würden, wurde stets mit „eindeutig ja“ oder „ich glaube ja“, beantwortet.  Ganz vorne lagen hier der Bereich Arbeit mit sagenhaften 97,5%, die Alkohol- und Medikamenten-Beratungsstelle mit 98,3%, Escape mit 95,9%, das Olga mit 98,4% und die PSB mit 96,2%.

Und natürlich durfte auch die Frage nach der Zufriedenheit mit den Betreuer*innen nicht fehlen. Auch hier meinten sogar beim niedrigsten Wert über 80% der Klient*innen, dass sie weitgehend oder sehr zufrieden mit ihren Betreuer*innen /Berater*innen wären. Besonders zufrieden sind unsere Klient*innen offensichtlich in der Alkohol- und Medikamentenberatungsstelle mit 98,4%, bei Escape mit 95,8% und der PSB mit 95,5%.

Neben den standardisierten Antwortmöglichkeiten hatten die Klient*innen auch dieses Mal wieder die Möglichkeit für eigene Anmerkungen und Wünsche. Am häufigsten wurde unsere Arbeit so beschrieben: „Sehr zufrieden und geholfen bei Ämtern und Familienleben“,  „Alles super“, „Lob an die Mitarbeiter“, „Gute Betreuung, Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit, hohes Engagement“.

Neugierig waren wir natürlich auch bei der Frage nach Verbesserungsvorschlägen. Immer wieder kam der Wunsch nach einer offenen Tagesstätte (dem wir ja ab diesem Jahr mit unserem ESF-Projekt auch nachkommen werden), einem gemeinsamen Treffpunkt für die Klient*innen z.B. ein Café für Substituierte und ein Projekt, in dem die Klient*innen sich selbst bei der Entwicklung mit einbringen können.

Die Zufriedenheitsbefragung war ein toller Erfolg und eine Bestätigung, dass der Notdienst mit seinen vielen Angeboten genau die Bedürfnisse der Klient*innen trifft.

 

Zurück zur Übersicht