Notdienst Berlin e.V.

Wir sind da...in der Genthiner Straße 48

Verfasst am 11.10.2013

Wir sind da...in der Genthiner Straße 48

Die Spatzen pfeifen es schon von den Dächern,  aber bevor die Tinte nicht unter dem Vertrag trocken war, wollten wir es nicht publik machen. Doch jetzt ist es soweit und somit auch offiziell: Wir ziehen um! Nach mehr als einem Vierteljahrhundert am Wittenbergplatz. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Aber warum eigentlich?

Auch uns hat die Gentrifizierungs-, Neuvermietungs- und Luxusappartmentdebatte eingeholt. In die Räume der Geschäftsstelle und des Drogennotdienstes  werden zukünftig wohl gutbetuchte Neumieter einziehen. Da ist kein Platz für ein soziales Projekt. Juristisch nicht einzuklagen. Wir mussten es akzeptieren. So weit das weinende Auge.

Nach dem Schock der Kündigung kamen aber schon bald die ersten optimistischen Stimmen. Platzt die Geschäftsstelle nicht eh aus allen Nähten? Ist nicht schon lange viel zu wenig Büroraum im Drogennotdienst? Macht der Umzug nicht eigentlich Sinn, wenn man den Prozess der Regionalisierung konsequent zu Ende denkt? Wäre es nicht fachlich überlegenswert, dass die Geschäftsstelle, der Drogennotdienst und die Abteilung PSB-BW des  Notdienst Tempelhof-Schöneberg unter einem Dach agieren?

Umso länger wir darüber nachdachten, umso mehr konnten wir uns mit der Idee der räumlichen Veränderungen anfreunden. Wäre da nicht ein riesiges, fast nicht zu lösendes  Problem gewesen: Wohin? Wer soll diese Mieten bezahlen? Und als ob das nicht schwierig genug gewesen wäre – es musste natürlich zentral für die Klienten im Bezirk Tempelhof-Schöneberg gelegen sein…. und wirklich viel Zeit hatten wir auch nicht. So langsam machte sich Panik breit.

Nach vielen Telefonaten, Gesprächen mit Maklern, Besichtigungen…. Wir haben es geschafft! Wir haben den perfekten Platz für unsere Angebote und für unsere Klienten gefunden.  In der Genthiner Straße 48, 10785 Berlin, einen Steinwurf entfernt von  unserem Frauentreff Olga in der Kurfürstenstraße. 1000qm auf drei Etagen. In den 3. Stock wird der Drogennotdienst ziehen, der Notdienst Tempelhof-Schöneberg in die 5. Etage und im 6. Stockwerk, unter dem Dach, wird zukünftig die Geschäftsstelle zu finden sein.

Und so ist der Plan: Die Geschäftsstelle wird am 25. November  ihre Arbeit am neuen Standort beginnen, der Drogennotdienst am 28. November , gefolgt von der Abteilung PSB-BW des Notdienst Tempelhof-Schöneberg am 9. Dezember. Und ganz wichtig: Wir behalten unsere Hotline-Nummer 19237, alle anderen Nummern werden sich ändern. Wir werden alle Kooperationspartner und Klienten rechtzeitig informieren. Und würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere Materialien dann auch in Ihren Einrichtungen/ Institutionen verteilen könnten.

Für uns bedeuten die nächsten Monate also erst einmal planen, rechnen, messen und Kartons bestellen – bei laufendem Betrieb. Aber im kommenden Jahr, wenn alles ausgepackt ist und wir uns eingelebt haben,  wird es sicherlich die  ein oder andere Möglichkeit für Sie geben, uns in den neuen Räumen zu besuchen. Eröffnungsfeier nicht ausgeschlossen.

 

 

Zurück zur Übersicht