Alkohol Schöneberg, Alkohol Tempelhof, Alkoholberatungsstelle Schöneberg, Alkoholberatungsstelle Tempelhof
Notdienst Berlin e.V.

Eröffnung Alkoholberatungsstelle

Verfasst am 25.09.2012

Eröffnung Alkoholberatungsstelle

Am 1. Oktober 2012 eröffnete der Notdienst Berlin e.V. die neue Alkohol- und Medikamentenberatungsstelle Tempelhof-Schöneberg und erweiterte so sein Angebot für die Klienten. Am Tempelhofer Damm 129, einen Steinwurf von der U- und S-Bahnhaltestelle Tempelhof, wurden nach angestrengter Suche die passenden Räumlichkeiten gefunden, in denen sowohl die Beratungen als auch die Gruppenaktivitäten künftig ihren Platz haben werden. Als regionaler Suchthilfeträger decken wir nun im Bezirk Tempelhof-Schöneberg die Versorgung beider Bereiche- dem legalen und dem illegalen – gleichsam ab.

Bis zur Eröffnung war es ein weiter Weg, auf dem es einige Hürden zu umschiffen gab. Der Bezirk hatte Ende des vergangenen Jahres ein Interessenbekundungsverfahren für den Betrieb der Alkohol- und Medikamentenberatungsstelle  ins Leben gerufen, an dem sich neben uns auch weitere Träger beteiligt haben. Die Konzepte wurden von einem unabhängigen Gremium unter Mitarbeit der Bezirksstadträtin Frau Dr. Klotz bewertet. In einer zweiten Runde musste dieses Konzept mündlich vor der Jury präsentiert werden. Die Vorbereitung auf, aber auch die Aufregung an diesem Tag war riesig, umso mehr freut es uns, dass wir uns am Ende in dem Verfahren durchsetzten konnten und den Zuschlag erhalten haben.

Nun geht es darum, eine lebendige Beratungsstelle im Bezirk aufzubauen. Unsere klassischen Aufgaben liegen in der Vermittlung in qualifizierte Entzugskliniken, in medizinische Behandlungen bzw. ambulante oder stationäre Therapieeinrichtungen. Auch mit der Selbsthilfe soll direkt vor Ort eng zusammen gearbeitet werden. Unsere konkreten Öffnungszeiten und Angebote finden Sie in unserem Flyer, den Sie über unsere Internetseite sowohl bestellen, als auch downloaden können.

Wie in unseren Beratungsstellen Drogennotdienst und LogIn werden auch am Tempelhofer Damm nicht nur Betroffene, sondern auch ihre Angehörigen sowie Jugendliche und deren Eltern beraten. Unser Fokus wird auch auf verschiedenen Gruppenangeboten liegen. Mittelfristiges Ziel wird eine „Integrative Suchtberatung“ in Tempelhof-Schöneberg sein.

Natürlich steht noch nicht alles. Kooperationsgespräche mit den im Bezirk agierenden Trägern und Einrichtungen stehen ebenso an, wie das Finden und Einstellen von weiterem Personal. Bis Anfang 2013 werden an dem Standort voraussichtlich fünf Personalstellen besetzt sein. Wir werden berichten!

 

Zurück zur Übersicht